Sportissimo

Download
Sportissimo 01_21.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.0 MB
Download
Sportissimo 02_21.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.4 MB
Download
Sportissimo 03_21.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.2 MB

Download
Sportissimo 04_21.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.7 MB
Download
Sportissimo 05_21.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.4 MB
Download
Sportissimo 06_21.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.9 MB


STVL-Wintershow 2021


STV-Team-Challenge

Zum Saisonabschluss im Geräteturnen fand als Ersatz für die drei abgesagten Schweizermeisterschaften die STV-Team-Challenge in Wettingen statt. Sabrina De Lorenzo qualifizierte sich mit Turnenden aus dem Getu Melchnau, TV Kirchberg und TV Thun-Strättligen für das Team in der Kategorie D des Kanton Berns. Sabrina glänzte mit ausgefallenen Übungen und wurde mit guten Noten belohnt. Alle Turnenden zeigten ausgezeichnete Leistungen und mit vielen Bewertungen über der Note 9.00 erturnten sie sich hinter dem Team aus Aargau und St. Gallen die Bronzemedaille.

 

Herzliche Gratulation!

 

Noemi Kunz


Elki Turnen

Am Samstagmorgen den 23. Oktober 2021, durften wir unter der Leitung von Tanja Mareding mit dem Elki Turnen starten.

 

Nach Jahrelanger Lücke war die Nachfrage für das Elki Turnen gross. Es konnten zwei Gruppen erstellt werden, leider musste ich aus Gründen der Raumkapazität Eltern absagen.

 

Schön zu sehen wie die Kleinsten in Begleitung eines Elternteils in der Halle erschienen. Als Präsidentin des Stadt Turnvereins durfte ich in der ersten Elki Stunde teilnehmen und ich sah strahlende, staunende Gesichter und eine motivierte Elki Leiterin . So schön das trotzt der Pandemie im Jahre 2021, ein Elki Turnen starten durfte. Für mich war schön zu sehen das auch Vater und Tanten die Kleinen begleiten, und begeisterte Elki Turner wurden. Das Elki Turnen endet mit dem Start der Frühlingsferien im April 2022.

 

Gerne werde ich auch für den kommenden Winter 2022/23 ein Elki Turnen organisieren!

 

Regula Kneubühler

 

Päsidentin ad Interim des Stadtturnvereins Langenthal

 


GETU-Cup Gstaad

Der Getu-Cup in Gstaad ist ein Wettkampf mit einem ganz besonderen Modus und nur für die Kategorien K5 – K7 und K Damen bestimmt. Es gibt eine Gesamtrangliste aller Turnerinnen und eine aller Turner. Je die besten 12 kommen in den Superfinal, wo jeweils eine Turnerin und ein Turner als Paar antreten. Nach dem KO-System turnen jeweils 2 Paare gegeneinander und eine Laienjury entscheidet, welches Paar weiterkommt. So bleiben am Schluss 3 Paare übrig, welche die ersten 3 Plätze unter sich ausmachen…

Wir waren bis jetzt noch nie an diesem Wettkampf, aber dieses Jahr am 16.10.2021 machten sich die drei K6 Turnerinnen Noemi, Dilay und Anina auf den Weg ins Berner Oberland. An den Ringen starteten Noemi und Anina sehr gut, mit 9,20 und 9,25. Am Sprung zählt neu der Durchschnitt beider Sprünge, was dazu führt, dass die Noten eher tiefer geraten. Aber mit je 8,45 und Dilay 8,50 konnten Sie zufrieden sein. Am Reck patzte Dilay ausgerechnet bei dem Element, welches sie normalerweise spielend beherrscht, was sie so ärgerte, dass sie auch gleich den Abgang wegliess und sich einfach abmeldete… Noemi dagegen gelang das Reck ausserordentlich gut, was mit einem 9,15 belohnt wurde. Am Boden zeigten alle eine solide Leistung. Mit dem ausgezeichneten 28. Rang (von 132 Turnerinnen) und total 36.00 Punkten war Noemi sehr glücklich und auch Anina war mit dem 46. Rang zufrieden. Und Dilay wird in Zukunft am Reck auf jeden Fall immer einen Abgang turnen…

Nach der coolen Showeinlage einer Tanzgruppe war es Zeit für den Superfinal, welchen alle mit Spannung erwarteten. Und es war dann auch Unterhaltung pur. Es zählte nicht nur das Können, sondern auch die Show und so sah man die verrücktesten Sachen wie Turnerinnen am Hochreck, Turner, die Bögli turnten am Boden und gewagte Fluglemente der Männer am Hochreck. Danach stieg die „After-Party“, welche bis in die frühen Morgenstunden andauerte…

 

 

Ursi Hächler


Herbstwettkämpfe des Getu

Meistens gehen wir nach den Sommerferien nicht mehr an die Wettkämpfe, da wir uns lieber auf den Aufbau neuer Elemente konzentrieren möchten. Aber im Moment ist ja alles etwas anders. Deshalb wollten wir dieses Jahr den Turnerinnen und Turnern nochmals die Möglichkeit geben, an externen Wettkämpfen teilzunehmen.

 

Seelandmeisterschaft vom 28. / 29.08.2021 in Lyss

Es starteten insgesamt 10 Turnerinnen und Turner in den Kategorien K1, K2 und K3 und es war ein sehr erfolgreicher Wettkampf, konnten sich doch praktisch alle gegenüber der Jugendmeisterschaft im Mai steigern. Super gemacht!

Den Anfang machte am Samstag Arvid im K1 und er verpasste die Auszeichnungen nur ganz knapp. Am Sonntag folgen die K1 Turnerinnen (Amélie, Zoë, Ronja und Julie), wo Amélie und Zoë das Kunststück schafften, genau die gleiche, starke Punktzahl von 36.70 zu erturnen, womit sie sich den 20. Rang und eine Auszeichnung redlich verdienten.

Die K2 Turnerinnen Svenja, Milena und Sofia zeigten solide und konstante Leistungen an fast allen Geräten und durften mit ihrem Wettkampf sehr zufrieden sein.

 

Nachdem wir am Freitagabend mit den beiden K3 Turnerinnen Julie und Philomena noch ein intensives Training gemacht hatten, konnte Julie am Reck ein tolles 9.20 und Philomena an den Ringen ein 9.10 erturnen und sie verpassten die Auszeichnungen nur um ein Haar, waren aber sehr glücklich mit ihrem Wettkampf.

Herbstmeisterschaften vom 11./12.9.2021 in Kirchberg

Am Samstag startete Enya im K5 mit einem guten Wettkampf, nur das Reck gelang ihr nicht wunschgemäss…

Danach waren  Noemi und Raphi im K6 an der Reihe. Noemi turnte einen guten Wettkampf und schrammte mit dem 21. Rang nur knapp an den Auszeichnungen vorbei. Raphi erzielte seine Höchstnote von 9.20 ausgerechnet am Reck, welches er bei uns im Training mangels Stellreck in unserer Halle nur selten richtig trainieren kann…

Sabrina turnte in der Kategorie Damen und erreichte mit total 36.70 den super 4. Rang und eine Höchstnote von 9.55! am Sprung.

Herzliche Gratulation euch allen!

Am Sonntag war dann die Jungmannschaft an der Reihe. Im K1 waren mit Julie, Vanessa, Nives, Lia, Zoë und Amélie gleich 6 Turnerinnen am Start. Die Aufregung war gross und somit ging auch einmal das eine oder andere Element vergessen… Amélie und Zoë holten sich wiederum eine Auszeichnung, wobei Amélie an 3 von 4 Geräten mit über 9 Punkten glänzte.

Im K2 waren Emma, Svenja und Sofia am Start. Emma und Svenja hatten im Laufe des Wettkampfes immer wieder gleich viele Punkte und schafften es tatsächlich auch am Schluss, auf das gleiche Total zu kommen… Sofia hatte sich besonders am Sprung bereits wieder gesteigert im Vergleich zur Seelandmeisterschaft. Weiter so!

Danach folgten noch die beiden Jungs Arvid und Muzammill im K1. Für Muzammill war es der erste externe Wettkampf überhaupt, aber er meisterte das gut und Arvid war eine grosse Unterstützung für ihn. Arvid selber verpasste die Auszeichnungen diesmal nur um 1 Rang – richtig Pech, aber das nächste Mal klappt es…

 

BRAVO auch an alle jungen Turnerinnen und Turner und ein herzliches Dankeschön an die BetreuerInnen und WertungsrichterInnen, welche von uns im Einsatz waren.

Ursi Hächler


Turnerinnenreise 2021

Wanderung Simplon Dorf - Gondo

Schon im Frühling haben uns Lisbeth Herzig und Erika Flückiger den Termin für die Wanderung mitgeteilt. Mit dem zugestellten Tagesprogramm kommt auch der Hinweis, dass die SBB am 24. August eine Spartageskarte anbiete. Super und vielen Dank Lisbeth.

 

Wie in der Reisebeschreibung angegeben, treffen wir uns am Bahnhof beim Gleis 2 ganz vorne. Wer fehlt noch? Es haben sich doch 12 Frauen angemeldet! Der Zug ist schon am einfahren, da kommt relativ gemütlich, Yvonne Wüthrich die Treppe hoch! Vollzählig, mit Maske auf Frau steigen wir in den schwach besetzten Zug und fahren Richtung Bern. Die Zug- und Postautoanschlüsse sind so bemessen, dass wir ohne Hast umsteigen können. Wir haben uns ja so viel zu erzählen!

 

Auf den letzten Kilometern im Postauto freuen wir uns auf den obligaten Startkaffee mit Gipfeli, aber eben so sehr auch auf eine Toilette!

Jetzt werden die Wanderstöcke aus dem Rucksack genommen und auf die geeignete Höhe eingestellt - oder wenigstens versuchen wir es! Das ist nicht einfach, wenn diese über längere Zeit nicht gebraucht wurden oder ausgelehnt sind.

 

Auf dem teils original gepflasterten Stockalperweg wandern wir von Simplon Dorf aus über Wiesen und Wälder. Schon ist Mittag. Wir packen unser Picnic aus und geniessen das angenehme Wetter, die Stille, die gute Luft und die hohen Felsen um uns herum.

 

Über metallene Passerellen, Stege und auf Galerien wandern wir weiter durch die imposante Gondoschlucht zum Fort Gondo, wo der Weg durch den 300 m langen Verbindungsstollen führt. Am linken Talhang entlang gelangen wir nach Gondo.

 

Jetzt werden der Durst gelöscht und die Eindrücke der Wanderung ausgetauscht. Mit dem Postauto geht es zurück nach Brig, wo im Garten der Walliser Stuba zwei Tische für uns reserviert sind. Neben dem guten "Valliser" geniessen wir auch Speisen aus der Gegend.

 

Schon ist es Zeit aufzubrechen, doch dieser Aufbruch gestaltet sich als ziemlich schwierig. Mit der Abrechnung hat nicht nur das Servicepersonal Schwierigkeiten, denn bis wir wissen, wer was gegessen und getrunken hat, wer was bezahlt und wie viel noch zum Essen dazugerechnet werden soll, bleibt uns nur noch Zeit um auf direktem Weg zum Bahnhof zu gehen.

 

Die Heimreise gestaltet sich problemlos und um 21.40 Uhr fahren wir in Langenthal ein.

 

Im Namen aller Teilnehmerinnen danke ich den beiden Organisatorinnen Lisbeth und Erika ganz, ganz herzlich für diesen wunderschönen Tag. Das Wetter, die Wanderung und die perfekte Organisation werden uns unvergesslich bleiben.

 

Stefi Schlegel 


Wir sind neu auf Facebook und Instagram

Der Stadtturnverein ist neu auf Facebook und Instagram. Dort wird über Anlässe und Angebote informiert! 

 

Hier gehts zu unserem Facebook Account: @stvlangenthal

Hier gehts zu unserem Instagram Account: @stvlangenthal


Neu Muki-Turnen

Nach den Herbstferien 2021 startet das Mutter-Vater-Kind Turnen unter der Leitung von Tania Marending jeweils am Samstagmorgen von 09:00 - 10:00 Uhr in der Trunhalle Kreuzfeld 3.

 

Die Anmeldung kann bis am 25. September 2021 bei Regula Kneubühler gemacht werden.

Regula Kneubühler

Tel. 062 922 15 81

Gesch. 062 785 01 73

kneubuehler@besonet.ch

 

Mehr Informationen sind auf der Gruppen Seite Muki zu finden oder auf unserem Flyer

 

Wir freuen uns auf einen sportlichen Muki Winter!

Download
Flyer Muki.pdf
Adobe Acrobat Dokument 243.9 KB


KIDS BEWEGT

Liebe Eltern, Kinder und Leiterinnen des Turnvereins Langenthal

  

Nun ist die erste Schulwoche schon wieder Geschichte, ich hoffe ihr und eure Kinder sind gut in das neue Schuljahr gestartet. Die Sportaktivitäten Getu, RG und Minigym haben auch wieder angefangen, es ist schön zu  sehen wie viel Freude die Kinder im Sportunterricht haben . Ein Ort zum Austoben , soziale Kontakte pflegen neue Energie für den Alltag tanken.  Wir vom Vorstand planen die Angebote weiter auszubauen mit Muki- Vaki- Elki turnen und Jugi. Ich habe ihnen einen Flyer an dieses Mail gehängt und freue mich wenn ihr euch angesprochen fühlt. Wir sind auf der Suche nach Leiterinnen , «vielleicht hast gerade  du Zeit und Lust uns zu unterstützen, zusammen mit deinem Kind/ern»

 

Gerne dürft ihr den Flyer weitergeben, an diversen Orten aufhängen, ein bisschen Werbung machen für den Stadtturnverein Langenthal.

Bei Interesse und Fragen ruft mich an oder meldet euch per Mail.

 

Regula Kneubühler

Präsidentin der Frauenriege und des Stadtturnvereins Langenthal

 

Kontakt

062 922 15 81

kneubuehler@besonet.ch

 

Download
Flyer KIDS BEWEGT.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.3 MB


Herzlichen Dank Heidi Müller!

Für Deine langjährige Vereinstätigkeit und Arbeiten als Vorstandsmitglied durften wir uns am 11. Juni mit einem Essen im Restaurant Burgäschisee bei Dir bedanken und Dir einen Blumenstrauss überreichen.

 

Über lange Zeit hast Du mit grossem Engagement Riegen geleitet und bist mit Ihnen und selbst zusammengestellten Choreographien an kantonalen Turnfesten aufgetreten. Bis in diesem Frühling hast Du auch mit Leidenschaft und immer mit einer Prise Humor im Vorstand der Frauenriege gewirkt.

 

Liebe Heidi, bei herrlichem Sonnenuntergang und feinem Essen haben wir den sommerlichen Abend mit Dir sehr genossen, begleitet durch interessante Gespräche und Einblicke in Fotobücher von ehemaligen Turnfesten.

 

Für Deinen Einsatz danken wir Dir nochmals herzlich und freuen uns, so wie es Dir möglich ist, Dich wieder in einer Turnstunde anzutreffen.

  

Vorstand der Frauenriege


Orientierungsläufe der Frauenriege

Download
Orientierungsläufe der Frauenriege.pdf
Adobe Acrobat Dokument 210.2 KB


News aus der RG

 

Langete-Cup 2021

Am 29. Mai 2021 führte die RG Langenthal ihren jährlichen Wettkampf durch. Schon am Abend vorher bereiteten fleissige Helfer die Halle vor, so dass wir am Samstagmorgen direkt starten konnten. Da wir letztes Jahr den geplanten Wettkampf nicht durchführen durften, freute es uns umso mehr, dass wir nun wieder einen Anlass organisieren konnten. Der Wettkampf wurde mit Schutzkonzept und ohne Zuschauer so organisiert, dass sich alle an die vorgeschriebenen Massnahmen halten konnten. Trotz den Einschränkungen durften alle Gymnastinnen ihre Übungen gelungen präsentieren. Zwei unserer Gymnastinnen turnten sogar das erste Mal vor einem Wettkampfgericht, aber auch diese beiden meisterten den Wettkampf mit Bravour. Durch den Tag hindurch konnten wir uns wieder auf super Helfer verlassen, die ihre verschiedenen Jobs prima ausführten und so klappte alles reibungslos. Alles in allem war es ein sehr gelungener Wettkampf.

 

Sommerlager 2021

Nun können wir uns auf das Sommerlager freuen, welches wir in diesem Jahr etwas anders ausgestalten als sonst. Wir hoffen, dass dies den Gymnastinnen neue Motivation als Ausgleich für diese sehr anstrengende Zeit geben wird. Wir sind froh, dass sich langsam alles wieder ein wenig normalisiert.

 

Schnuppertrainings August 2021

Nach den Sommerferien werden wir wieder Schnuppertrainings anbieten. Wir freuen uns auf viele neue Gesichter.

 

Download
2021_Flyer_Schnuppertraining.pdf
Adobe Acrobat Dokument 126.5 KB

Noemi May


Lottomatch der Frauenriege im Sommer

Dieses Jahr war eine Premiere, der Lottomatch fand am 30. Juni 2021 statt. Wir trafen uns im Saal des Hotel Bären.

Christine Kaufmann und Erika Wüthrich haben wie alle Jahre alles wunderbar vorbereitet, die Tische waren mit Rosen und Efeu geschmückt. Die Turnerinnen trafen pünktlich vor 19.00 Uhr mit ihren Preisen ein. Unsere beiden Organisatorinnen nahmen die Lottopreise entgegen und arrangierten alles auf dem Tisch hinter dem Rednerpult.

 

Zweiunddreißig Turnerinnen nahmen am Lottomatch im Sommer teil! Es war eine fröhliche, schöne Stimmung, eine Turnerin sagte das machen wir im November noch einmal! Die Frauenriege führte ihren Lottomatch immer im November durch, auf Grund der Corona Situation mussten wir den Lottomatch im Jahre 2020 absagen, da ist die Idee geboren den Lottomatch für einmal im Sommer durchzuführen. Nach einer Umfrage bei allen Teilnehmenden ist klar der nächste Lottomatch wird im November 2022 stattfinden.

 

Zum Abschluss des Abends durften wir einen Bärensalat Genießen. Ein Großes Danke an die Organisatorinnen Erika und Christine, ihr habt das wie immer großartig gemacht. Jede Turnerin durfte mit einem Lottopreis nach Hause gehen. Die Freud und Leid Kasse ist wieder aufgefüllt und es hat Spass gemacht, ein unbeschwerter Abend in einer nicht einfachen Zeit.

 

Regula Kneubühler

Präsidentin der Frauenriege Langenthal


News aus dem GETU

Juhu – unser neuer Spickboden ist da! Dank der Unterstützung der Stadt Langenthal und des Kantons Bern war es uns möglich, für die Dreifachhalle Kreuzfeld einen 17m langen Spickboden anzuschaffen. Dieser besteht aus 14 Holzplatten mit spickigen Schaumstoffklötzen und einer neuen blauen Spieth-Rolle für darüber. Darauf können wir jetzt noch höhere Sprünge turnen und uns perfekt auf die Wettkämpfe vorbereiten, da dort jeweils auch auf so einem Boden geturnt wird.

 

Eine Woche nach Ankunft konnten wir den Spickboden schon auf Leib und Seele testen. Am internen Wettkampf zeigten fast alle 55 Getu-Turnenden ihre Bodenübung auf dem guten Stück. Bilanz: Sowohl der Boden wie auch die Leistungen der Turnenden kann sich sehen lassen! Wie jedes Jahr gab es wieder für alle einen «kleinen» Preis, der dieses Jahr etwas grösser ausfiel. Nämlich bekamen alle Teilnehmende einen Rucksack mit GETU-Logo! – Danke Ursi für die super Organisation.

 

Nicht genug, noch in derselben Woche fand der erste Wettkampf seit fast zwei Jahren statt! Und zwar war das die Jugendmeisterschaft im Geräteturnen in Burgdorf. Es durften zwar nur Turnende unter 16 Jahren aus der Region Oberaargau/Emmental starten, das waren aber dann trotzdem fast 250 Kinder und Jugendliche.

 

Für viele war das die erste Wettkampferfahrung, eigentlich ja fast für alle nach diesen zwei Jahren Pause... Darum ging es eher mal um eine Standortbestimmung. Wo stehen wir, was können wir noch gut, wo müssen wir noch arbeiten?

Das ist uns ziemlich gut gelungen, 7 Auszeichnungen und zwei Podest -Plätze können sich sehen lassen! Im K4 reichte es für Nelio Florio (mit der überragenden Gesamtpunktzahl von 46.40) und Jan Schneeberger gleich für Rang 1 bzw. 2. Die weiteren Auszeichnungen erturnten sich im K1: Lia Kyburz (Rang 12), Zoë Leng (Rang 18), Amélie Grünig (Rang 21), Ronja Ruf (Rang 23) und im K2: Elaine Hostettler (Rang 6), Eline Pieper (Rang 12), Kacey Charles (Rang 15). - Gratulation an alle Teilnehmende.

Und noch ein spezielles Danke an alle Betreuenden und Wertungsrichter*innen, ohne euch wäre eine Teilnahme nicht möglich!

 

Am darauffolgenden Mittwoch machten wir auch mit unseren jüngsten Turnerinnen und Turnern, der Einsteigergruppe, einen kleinen internen Wettkampf.  Sie durften ihre schönsten Tenues anziehen und dann alle Elemente, welche sie im Training gelernt hatten, vorzeigen. Die Kinder waren mit sehr viel Engagement und grossem Applaus für ihre "Gschpänli" dabei. Am Schluss durften auch sie als Preis den Rucksack in Empfang nehmen. 

 

 

Raphael Oberli


Abstimmungsresultate GV 2021

Stadtturnverein Langenthal

Aus bekannten Gründen wurde die Generalversammlung dieses Jahr schriftlich durchgeführt.

 

Es sind 74 gültige Stimmen eingegangen, alle Traktanden wurden angenommen

Die genaue Auszählung ist im PDF aufgelistet.

 

Wir gratulieren herzlich allen gewählten Personen!

 

Download
Abstimmungsresultate GV 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 100.3 KB


Wenn «alte» Rituale langsam wieder neu aufleben können!

Hier geht es zu einem kurzen Bericht der Frauenriege Mittwochsgruppe, wie ein bisschen Normalität in den Vereinsalltag zurückkehrt.

 

Download
Frauenriege Mittwochsgruppe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 300.8 KB

Patricia Bürki

Frauenriege Mittwochsgruppe


Riegenversammlung der Frauenriege

27. Februar 2021

Auf Grund der aktuellen Corona Lage fand die Riegenversammlung der Frauenriege schriftlich statt.

 

Wir haben den 99 Mitgliedern der Frauenriege die schriftlichen Unterlagen der RV 2021 verschickt. An der Abstimmung haben sich, 44 Mitglieder mit brieflichen Stimmabgaben und 16 Mitglieder mit Stimmabgaben per Mail beteiligt. Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle für die vielen aufmunternden Dankes Worte und die vielen Bekundungen der Wertschätzung für unsere Vorstandsarbeit.

 

Patricia Bürki wurde einstimmig zur Vizepräsidentin gewählt! Herzliche Gratulation Patricia!! Wir vom Vorstand heißen dich herzlich Willkommen und wünschen dir viel Freude und Erfolg in deinem neuen Amt.

 

Alle Abstimmungspunkte wie Budget, Jahresrechnung, Revisorenbericht, Jahresbericht der Präsidentin, Mutationen, Jubilaren, Jahresprogramm wurden einstimmig angenommen.

 

Vielen Dank euch allen für die gute Stimmbeteiligung. Die Vereinsjubilaren wurden von verschiedenen Vorstandsmitgliedern besucht, und mit einem Blumenstrauss beschenkt. Vreni Zimmerli 40 Jahre und Anneröse Morgenthaler 30 Jahre in der Frauenriege. Anna Giuffre hat ihr 20jährige Jubiläum, allen Jubilaren wünsche ich noch viele weitere tolle Turnstunden! Heidi Müller werden wir vom Vorstand im Juni, wenn die Fallzahlen besser sind, mit einem Vorstandstreffen verabschieden: Bericht folgt später im Sportissimo.

 

Leider mussten wir im Jahre 2020, von unserem langjährigen Ehrenmitglied Lilly Geiser Abschied nehmen. Wir werden Lilly in guter Erinnerung behalten.

Allen meinen Vorstandsmitgliedern ein Großes Danke für die wertvolle Unterstützung und die Loyalität.

 

Eure Präsidentin der Frauenriege

Regula Kneubühler


Absage 168. Generalversammlung Stadtturnverein Langenthal

Der Vorstand hat entschieden, die Generalversammlung vom 15. Mai 2021 wegen der unsicheren Lage abzusagen.

Die GV wird in schriftlicher Form durchgeführt.

 

Die Unterlagen folgen anfangs Mai.

 

Fritz Zimmerli

Präsident Stadtturnverein


Der Frauenturnverein ist mein Verein

Diese Aussage stammt von Vreni Costa und dies seit über 65 Jahren!

 

Vreni Costa ist am 1.11.1955 als junge Turnerin in die Frauenriege eingetreten. Schon fünf Jahre später hat Vreni das Sekretariat des Frauenturnvereins übernommen. Im November 1980 wurde sie zur Vizepräsidentin gewählt und zwei Jahre später zur Präsidentin des Frauenturnvereins. Der Name änderte sich erst später bei der Fusionierung mit dem Stadtturnverein in Frauenriege!

 

Sieben Jahre lang hat Vreni als aktive und engagierte Präsidentin souverän den Verein geleitet.

 

Auch heute turnt Vreni jede Woche in der Montaggruppe der Frauenriege mit. Im Moment finden die Turnstunden draußen statt. Mit einer Leiterin wird Langenthal erkundet: Laufen, Walken mit eingebauten Übungen. Gerade in diesen speziellen Zeiten braucht die Frauenriege seine Mitglieder.

 

Wer schafft es so lange, einem Verein die Treue zu halten? Wir vom Vorstand der Frauenriege fanden diese Leistung hat einen Blumenstrauss verdient und so durfte ich Vreni einen Frühlingsstrauss überreichen. An dieser Stelle wünsche ich Vreni weiterhin viele tolle Turnstunden und freue mich darauf, Vreni im Jahre 2025 zum 70 jährigen Jubiläum gratulieren zu dürfen. 


Ein samstags Ausflug während der Pandemie

So begann die Geschichte! Der Chlausenhöck am 02.12.2020 der Mittwochgruppe fand mit 12 Turnerinnen in der Alten Mühle statt.

 

Das Alterszentrum Haslibrunnen betreibt die Gastronomie in der Alten Mühle. Die Bewohner des Alterszentrums werden im Februar 2021 in einen Pavillon umziehen, das alte Haus wird abgerissen und ein neues grösseres Zentrum gebaut. Auf die Anfrage zur Mithilfe die Vorhänge im Pavillon aufzuhängen, sagten wir alle spontan zu. Am Samstag den 23.01.2021 nahmen wir diese Arbeit in Angriff. Wir befinden uns auf Grund von Corona in einem Shutdown bis Ende Februar 2021, der Ausgang am Samstagmorgen in den Pavillon, war ein Ereignis. In Zweiergruppen wurden die Zimmer, Aufenthaltsräume und Büros mit farbigen Vorhängen zum Leben erweckt. Endlich konnten wir Turnerinnen von der Mittwochgruppe wieder einmal etwas gemeinsam unternehmen. Corona konform in Zweiergruppen pro Stock oder wenn auf der gleichen Etage durch einen langen Gang getrennt.

 

Das Training war Kondition Leitern rauf und runter. Arme hoch gesteckt halten zum Einhängen der Vorhanggleiter. Wir waren allein im Pavillon und konnten sehr laut miteinander kommunizieren und lachen. Das Zvieri genossen wir Draussen mit dem nötigen Abstand. Als ich nach drei Stunden mit den Fahrrad nach Hause fuhr, fühlte ich mich zufrieden, es war schön wieder einmal ein paar Kolleginnen zu sehen und gemeinsam etwas zu Unternehmen.

 

Regula Kneubühler

Präsidentin der Frauenriege


Wir machen mit bei Support your Sport

Der STVL macht mit an der laufenden Migros Aktion "Support your Sport", ihr könnt uns unterstützen mit euren Vereinsbons der Migros!

 

Mit dem Erlös aus der Aktion möchten wir uns neue Vereins-Oberteile für ein einheitliches Auftreten kaufen.

 

So geht's:

1. Vereinsbons der Migros sammeln (pro 20.- Einkauf gibt es einen Vereinsbon)

2. Vereinsbons dem STVL zuteilen mit folgendem Link

Alle Vereinsbons bis spätestens 12. April 2021 einlösen!


Zoom-Training im GETU

Lieber spät als nie! Nun hat es auch das GeTu in die Zoom-Welt geschafft. Seit letztem Mittwoch bieten wir für alle einmal pro Woche ein Online-Training an, dort wird Kraft, Beweglichkeit, sowie Haltung und Koordination trainiert. Das Ziel ist, dass wir, wenn wir wieder in die Halle können, nicht bei null anfangen müssen.

 

 

Wie es mit den Wettkämpfen im Frühling aussieht ist schwierig zu sagen, wir warten mal noch ab. Sicher ist schon, dass wir versuchen werden den Internen Wettkampf durchzuführen und hoffen, dass wir dann die Wettkämpfe im Herbst bestreiten können. Ihr werdet von uns auf dem Laufenden gehalten.

 

Raphael Oberli